Jinbei MileStone MSN II V 400 Studioblitz – Erfahrungen

Jinbei MileStone MSN II V 400 Studioblitz – Erfahrungen

Auch am Studioblitz Markt gibt es inzwischen schon eine Menge Auswahl. Hier hat sich in letzter Zeit ein neuer Player aus China recht stark etabliert der den großen Marken wie Elinchrom und Bowens immer mehr Konkurrenz macht.

Jinbei ist im Grunde ein Low-Budget Hersteller der mit der Zeit jedoch seine Qualität steigern konnte und auch im mittleren Preissegment Blitze und andere Geräte am start hat.

Hierbei Konkurrieren die Blitze sicherlich nicht mit High-Class Geräten von Herstellern wie Broncolor oder Profoto, die Jinbei Blitze bieten jedoch eine tolle Alternative zu den Standard-Blitzen von Elinchrom oder Bowens.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis  ist bei einem solchen Gerät sicher ein ausschlaggebender Faktor der eine große Rolle spielt. Bei Jinbei erhält man nämlich schon recht günstig den Einstieg in die Welt der Studioblitz Fotografie , oder bekommt wie bei dem Jinbei MileStone MSN II ein Leistungsstärkeres Gerät für das gleiche Geld.

Wir werden uns in diesem Blog Post jedoch hauptsächlich nur den Milestone MSN II 400 genauer anschauen und Konkurrenzprodukte außer Betracht lassen.

Hierzu habe ich auch gleich ein schönes Video erstellt in dem man das Geschriebene auch in Bewegten Bildern anschaulich betrachten kann :).:

 

Der Jinbei MileStone MSN II V 400 Studioblitz – Ein paar Eckdaten

Preis bei Foto-Morgen: 299,– EUR

Datenblatt (Quelle: Foto-Morgen):

  • Integrierter 2,4 Ghz Funkempfänger (16 Kanäle)
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • sehr schnelle Abbrennzeiten
  • Solide Verarbeitung und kompaktes Design
  • Gut ablesbares LC-Display
  • Befestigung für Reflex- und Durchlichtschirme
  • Pyrex-Schutzglas

Technische Details:

  • Ausgangsleistung: 400 Ws
  • Leitzahl: 66
  • Regelbereich: 1/1 – 1/128
  • Zeit der Ausladung: 0,2 – 1,1 Sekunden
  • Abbrennzeit: 1/6.500 Sekunde
  • Farbtemperatur: 5.500 °K +-200°K
  • Einstelllicht: 300 W (an/aus, 100%, proportional)
  • Gewicht: 2,6 kg
  • Maße: 140 x 239 mm

Lieferumfang:

  • 1 x Jinbei MileStone MSN II-V 400 Studioblitz
  • 1 x Netzkabel
  • 1 x Schutzkappe für Blitzröhre
  • 1 x Bedienungsanleitung (Englisch)

Jinbei Milestone MSN II 400 Video

Meine Meinung zum Jinbei MSN 400

Was ist gut?

  • Allgemein fühlt er sich hochwertig an
  • Die Bedienung ist sehr leicht
  • Das Einstellicht ist mit 300W für dieses Preissegment recht stark/hell
  • Die Abbrenzeiten sind für dieses Preissegment sehr gut. Man kann damit Bewegung gut einfrieren und ich hatte mit diesem Blitz nie Probleme mit Bewegungsunschärfe.Im Vergleich: Der Bowens Gemini 400 um ca. 350 EUR hat „nur“ eine Abbrenzeit von 1/1000 Sek.
  • Der Jinbei hat ein Bowens Bajonett. Hierfür gibt es die größte Auswahl an Lichtformern, welche auch Preisgünstig erhältlich sind.
  • Der Blitz hat eine Glaskuppel vor der Blitzröhre und dem Einstellicht welche als Schutz dient. Dies findet man ansonsten meist nur bei höherpreisigen Blitzen.
  • Hat einen Supersync Modus
  • Er laded sich recht schnell auf

Was ist schlecht?

  • Der Ventilator läuft dauerhaft, auch wenn das Einstellicht aus ist. Dieser ist auch recht laut und man hört ein dauersummen (ähnlich wie bei PC Ventilatoren)
  • Das Bajonett ist nur aus Plastik, welches nicht so viel aushält. Mir ist der Blitz mit einer Softbox heruntergefallen und das Bajonett ist dabei angebrochen. Kleinere Lichtformer hält es noch, aber keine Größeren.
  • Für den Blitz gibt es keine Ersatzteile (außer Blitzröhre und Einstellicht). Beispielsweise konnte man das angebrochene Bajonett nicht reparieren.

 

Im Video könnt ihr auch einen Vergleich zu den Aufladezeiten des Blitzes im Vergleich zum Jinbei Dc600 Porty sehen.

 

Authored by: Daniel Waschnig

Mein Name ist Daniel Waschnig und ich bin ein Fotograf aus Klagenfurt am Wörthersee in Kärnten. Ich fotografiere hauptsächlich fashion, lifestyle und business Motive.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *