Canon – wir brauchen 2 gleiche Kartenslots!

Canon – wir brauchen 2 gleiche Kartenslots!

Die Gerüchteküche brodelt je momentan bezüglich der scheinbar bald anstehenden Canon-1D X Mark II Ankündigung. Canon Rumors hat nun scheinbar erfahren dass Canon in der neuen Kamera eventuell einen CF und einen CFast Kartenslot anbieten wird. Also zwei unterschiedliche Arten von Speicherkarten, damit auch ja jeder seine alten Karten weiterverwenden kann.

Nun, meine Meinung dazu ist dass Canon hier einen schrecklichen Fehler begeht – so wie schon bei der 5D Mark III / 5Ds ist das eine dumme Idee. Die Gründe dafür sind folgende:

Zwei verschiedene Kartenslots bedeutet dass ich niemals die vollen Vorteile der neuen Technologie nutzen werde können. Ich merke es bei meiner 5D MK III wo der SD-Slot einfach zu langsam ist um ernsthafte Arbeit zuzulassen. Entsprechend hätte Canon sich den zweiten Slot auch sparen können – ich verwende nur CF Karten und verliere dadurch aber die Möglichkeit in der Kamera direkt Backups zu machen. Best of both worlds? Nein.

Neue Kamera (speziell eine  1D) bedeutet mehr oder weniger automatisch neue Speicherkarten – egal ob CF oder CFast. Selbst wenn ich einen Berg CF Karten zuhause liegen habe, die ich für meine letzte Kamera angeschafft hatte und die seitdem laufend im Einsatz waren, sie sind wahrscheinlich nicht mehr die allerneuesten, schnellsten Karten die den neuen CF Kartenstandards entsprechen. Zwar hat eine 1D einen absurd großen Buffer, doch für Sportfotografen sind schnelle Karten trotzdem ein muss, und man würde seine alten CF Karten eher im Notfall als im Regelfall in die Kamera stecken.

Noch ein Argument dagegen: Gehen wir davon aus dass ich immer beide Kartenslots verwenden möchte als Backups (alles andere wäre dumm). Egal ob CF oder CFast, sind es die selben kann ich meine Karten immer nach belieben hin und hertauschen und muss mir keine Gedanken machen ob ich eventuell weniger CF als CFast mitgenommen habe (und ob die Kapazitäten passen). Habe ich z.B. 2x 32gb als CF und 1x 64gb als CFast dabei ist alles gut, wehe aber ich habe 1x 64GB + 1x 32 GB CFast und 1x 32GB CF – ich kann zwar die ersten 32 GB auf 2 Karten schreiben, danach ist aber die CF voll und meine schöne leere Karte ist nutzlos. Nicht dass man nicht vor jedem Auftrag sorgfältig seine Kameratasche Packt und 10x prüft dass alle Speicherkarten dabei sind, doch ist es trotzdem wieder so eine Sache die irgendwann sicher schief geht.

Und nun noch das letzte Argument das entkräftet werden muss: Für was eigentlich 2 Karten-Standards. Die Logik hinter dem alten und dem neuen Standard gleichzeitig ist ja eigentlich nur dass Fotografen die tonnenweise CF Karten rumliegen haben sich keine neuen anschaffen müssen sondern langsam auf die neue Speichertechnologie umsteigen können.
Mich hat das z.B. voll getroffen als ich auf die 5D umgestiegen bin und plötzlich CF Karten kaufen musste als 32GB 150€ gekostet haben. Ja das is halt teuer aber wenn ich die Wahl habe zwischen einer 160MB/s CF Karte um 100€ und einer 525 MB/s um 230€ dann kaufe ich in jedem Fall die CFast, und da wohl anzunehmen ist dass CFast dann die Zukunft sein wird auf Canon ist jede CF Karte die ich heute kaufe eigentlich Geldverschwendung. Ganz zu schweigen davon dass die paar hunderter für Speichermedien eine einmalige Investition sind die bei einer 6000€ Kamera eigentlich nicht wirklich ins Gewicht fällt.

Was meint ihr?

LG Daniel Hölbling-Inzko

PS: Ich kaufe mir wahrscheinlich keine 1DXMKII und habe auch keine 1DX MKI, doch alles was ich oben über die zwei Kartenslots geschrieben habe gilt 1:1 auch für jede andere Kamera die Canon veröffentlicht. Ganz oben auf meiner Wunschliste für die 5D MK IV: 2x CFast oder 2x CF – ganz egal was Hauptsache zwei mal das selbe!

Foto Copyright: canon.at

Mein Name ist Daniel Hölbling-Inzko und ich bin Hochzeitsfotograf aus Klagenfurt am Wörthersee in Kärnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *